Kolpingsfamilie dankt den Papiersammlern

Am 23. März 2019 fand in Denzlingen wieder eine Altpapiersammlung statt, die von der Kolpingsfamilie organisiert wurde, die schon seit rund  50 Jahren Altpapier für einen sozialen Zweck sammelt. Mit von der Partie waren auch diesmal wieder große Ministranten und andere Jugendliche, die mit vier kleinen Lastwagen und insgesamt 26 Personen unterwegs waren, um das bereitgestellte Papier auf den Gehwegen einzusammeln. Einige Anwohner brachten Altpapier teilweise auch selbst zum Container auf dem Parkplatz beim „Mach Blau“. Für das sortierte Papier bekommen die sammelnden Gruppen eine garantierte Summe pro Tonne. Mit diesem Geld kann zum Beispiel die Jugendarbeit spürbar gefördert werden. Dank sagte Kolping-Sprecher Wolfgang Humpfer den Firmen Feser, Hoch, Leimenstoll und Ringwald, die Lastwagen kostenlos zur Verfügung stellten, ebenso der Metzgerei Linder für das Vesper. Der nächste Sammeltermin der Kolpingsfamilie ist dieses Jahr wieder am 9. November. Die Fotos zeigen die Sammlermannschaft nach getaner Arbeit und den großen Sammelcontainer, in dem das Altpapier sortiert (ohne Kartons und Schnüre) deponiert wurde.